Preise für die Nutzung der Recyclinghöfe

Kostenlos (ohne Mengenbeschränkung):

  • Papier und Pappe (auch für Gewerbebetriebe kostenlos)
  • Altglas
  • Metalle (auch Heizkörper, größere Metallteile und Autoteile, die von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen sind - auch für Gewerbebetriebe kostenlos)
  • Styropor-Formteile und -Chips
  • Dispersionsfarben (keine anderen Farben, Lacke und Verdünner)
  • Elektrokleingeräte (Haartrockner, Bügeleisen, Radio...)
  • Elektrogroßgeräte (Kühlschränke, Herde; Waschmaschinen...)
  • Energiesparlampen
  • Altkleider (in Säcken verpackt)
  • Flaschenkorken
  • Verkaufsverpackungen, die den grünen Punkt tragen
  • CDs und DVDs zum Zwecke des Recyclings

Gegen Entgelt (mit Mengenbeschränkung):

  • Grünschnitt
  • Sperrmüll
  • Bauschutt

Zu den Mengenbeschränkungen, den zugelassenen Anlieferfahrzeugen und den Preisen verweisen wir auf unsere Broschüre Unser Service auf den Recyclinghöfen

Grundsätzlich gilt: Sperrmüll, Bauschutt und Grünschnitt werden nur in haushaltsüblichen Mengen angenommen. Dabei ist der Maßstab in etwa die Menge, die auch im Rahmen der turnusmäßigen Sperrmüllabfuhr mitgenommen würde.

Abfallmengen, die aus Haussanierungen, Entrümpelungen oder größeren Um- oder Neubauten stammen, können nicht über die Recyclinghöfe entsorgt werden. Entsprechendes gilt für Grünabfälle, z.B. für große Mengen Grünschnitt nach Rodungs- und Baumfällarbeiten, aus überdurchschnittlich großen Gärten oder Grünschnitt der im Rahmen von größeren Garten- u. Landschaftbaumaßnahmen anfällt.

Diese Mengen können, sofern es sich um brennbare Abfälle handelt, direkt im Müllheizkraftwerk der AWG entsorgt werden. Weiterhin bietet die AWG in diesen Fällen die Gestellung eines Absetzcontainers von 7 m³ oder 10 m³ bzw. einer Abrollmulde an. Bitte wenden Sie sich an unseren Service für Gewerbliche Kunden.

Stand: 18.12.2017