Abfallkalender

Graue Tonne

VIEL SERVICE FÜR WENIG GELD

Auf den ersten Blick in den Gebührenbescheid könnte man meinen, dass diese Gebühren nur für die Leerung der Grauen Tonne entrichtet werden. Aber die nachstehenden Leistungen sind alle in den Gebühren enthalten, das heißt, für nicht mehr als rund 26 Cent am Tag bietet die AWG jedem Wuppertaler Bürger ein breites Angebot von Entsorgungsleistungen an:
 

  • Turnusmäßige Sperrmüllabfuhr 4 x im Jahr
  • Mobile Schadstoffsammlung: an 52 Standorten können Sie Ihre Schadstoffe abgeben
  • Der Betrieb an den fünf Recyclinghöfen und die Annahme von Wertstoffen
  • 14-tägliche Abholung von Bioabfällen über die Biotonnen ohne zusätzliche Gebühr
  • Abholung von Papier über die Papiertonnen ohne zusätzliche Gebühr im vierwöchigen Rhythmus
  • Annahme von Elektrokleingeräten und Energiesparlampen im Wuppertaler Einzelhandel und an den Recyclinghöfen
  • Annahme von Elektrogroßgeräten an den Recyclinghöfen
  • Papier-, Glas- und Altkleidersammlung über im Stadtgebiet aufgestellte Container
  • Korksammlung
  • Abholung von Herbstlaub
  • Annahme von Strauch- und Astwerk im Frühjahr und Herbst
  • Abholung von Weihnachtsbäumen
  • Erstellung und Zustellung des Wuppertaler Abfallkalenders
  • Abfallberatung und Sammelwettbewerbe in Schulen und Kindertageseinrichtungen
  • Eine Brotdose für jeden Schulanfänger

Die graue Tonne - für alles, was übrig bleibt

Wenn Sie Altglas und Altpapier zum Container bzw. in die Papiertonne gebracht haben, Schadstoffe zum Schadstoffmobil, Verpackungen in die Gelbe Tonne und Garten- und Küchenabfälle in die Biotonne gepackt haben, bleibt immer noch ein kleiner Rest, der nicht verwertet werden kann. Und der gehört - bis auf Bauschutt - in die Graue Tonne.

Die Größe und Anzahl der Mülltonne richtet sich nach der Zahl der im Haus gemeldeten Personen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Einwohnermeldeamtes unter Stadtverwaltung Wuppertal.

Sie entscheiden selbst, wieviel Abfallgebühren Sie zahlen!

Sie haben die Möglichkeit, durch Verringerung des Restmüllvolumens Ihre Abfallgebühren zu reduzieren. Einzelheiten finden Sie unter dem Abschnitt Restmüll reduzieren.

Was tun, wenn das Restmüllgefäss verschwunden ist?

Wenn Ihr Restmüllgefäß abhanden gekommen ist, bitten wir um eine schriftliche Mitteilung, damit wir Ihnen ein neues Gefäß liefern können. Senden Sie Ihre Nachricht an:
AWG, Klingelholl 80, 42281 Wuppertal oder per FAX an 0202/4042-482
oder benutzen Sie das Formular "Verlustanzeige" unter Formular: Verlustanzeige.

Was tun, wenn das Restmüllgefäss einmal nicht ausreicht?

Sollte Ihr Restmüllgefäß einmal nicht ausreichen, z.B. nach einer Feier, können Sie amtliche graue Müllsäcke erwerben. Hier finden Sie die Verkaufsstellen amtlicher Müllsäcke oder wenden Sie sich telefonisch an uns Tel.: 4042-0.

NOCH FRAGEN? - WIR ANTWORTEN!

Wenn Sie noch Fragen zur Reduzierung des Restmüllvolumens, zu Gebühren oder dem Austausch von Mülltonnen haben, informieren Sie sich bei uns.

Sollten Sie Probleme mit der Restmüllabfuhr haben, melden Sie sich bitte unter

Stand: 18.12.2017