Das Unternehmen AWG

Papiersammelaktion

Information für die Teilnahme an der Papiersammlung der AWG bei den Wuppertaler Schulen und den Tageseinrichtungen für Kinder in Wuppertal

Auch dieses Jahr gilt weiterhin: Papier, Pappe und Kartonagen sind ein gefragter Wertstoff. Deshalb bleibt die Sammlung dieser Materialien und das anschließende Recycling nicht nur ökologisch sondern auch wirtschaftlich sinnvoll. Mit Blick auf die Entsorgungskosten macht es daher Sinn, die Papiersammlung fortzuführen.

Für Ihre rege Teilnahme und das Engagement beim Sammeln möchten wir uns bei Ihnen herzlich bedanken. Die AWG möchte Sie ausdrücklich ermuntern, auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein, zumal es sich auch finanziell lohnt, denn auch im laufenden Jahr wird die AWG die gesammelten Mengen wie folgt vergüten.

Weiterhin gilt für die Wuppertaler Schulen und die Tageseinrichtungen für Kinder das nachfolgende Angebot:

  1. Die AWG stattet die jeweilige Einrichtung mit der gewünschten Anzahl von Papiersammelbehältern in den Größen 240 Liter und 1.100 Liter aus.

Folgende Regelung gilt:

  1. Die AWG vergütet die Teilnahme am Papiersammelwettbewerb im Jahr 2017 mit einer Pauschale in Höhe von EUR 150,00.
  2. Zur o.g. Pauschalvergütung erhalten jeweils 5 ausgeloste Schulen und Kindertageseinrichtungen einen zusätzlichen Geldpreis:

Schule:
1. Preis = 2.000 Euro
2. Preis = 1.000 Euro
3. Preis =    500 Euro
4. Preis =    300 Euro
5. Preis =    200 Euro

Kindertageseinrichtung:
1. Preis = 2.000 Euro
2. Preis = 1.000 Euro
3. Preis =    500 Euro
4. Preis =    300 Euro
5. Preis =    200 Euro

Aber auch die teilnehmenden Einrichtungen, die nicht zu den jeweils fünf Preisträgern gehören, erhalten weiterhin einen Trostpreis. Die Schulen haben nach Ende des Wettbewerbs die Möglichkeit, mit allen Schülerinnen und Schülern einmal kostenlos den Zoo zu besuchen. Da alle Kindertageseinrichtungen ohnehin freien Zooeintritt haben, können sie sich die Hüpfburg der AWG einen Tag lang kostenlos ausleihen.

Für diejenigen, die wie bisher teilnehmen wollen, ist keine weitere Rückmeldung erforderlich. Für neue Teilnehmer, oder wenn Änderungen anstehen, bitten wir um eine schriftliche Information an die AWG. Diese Mitteilung sollte Informationen über die Anzahl der zusätzlich aufzustellenden Papiersammelbehälter, die Daten des Empfängers der Vergütung, der Kontoverbindung, sowie der Gesamtschüleranzahl / Gesamtkinderanzahl enthalten und als Fax oder als E-Mail an die AWG gesendet werden.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für Nachfragen und Detailinformationen gerne zur Verfügung. Rückfragen bitte per Mail an gewerbeservice@awg.wuppertal.de oder unter Tel. 4042-367 oder -362.

Stand: 18.12.2017